Über uns · Kontakt · Impressum· AGB
DVD-Shop
Unsere Filme auf DVD und Blu-ray hier bestellen

Übersicht · Inhalt · Trailer · Interviews · Biografien
Plakat · Background · Besetzung ·  PRESSE-DOWNLOADS
Preview
Mit Siebzehn

Aktuelle Filme
Tangerine L.A.
Hallohallo!
 » DVD kaufen
National Gallery
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » Blu-ray kaufen
Violette
 » DVD kaufen
 » Blu-ray kaufen
Rosie
 » DVD kaufen
Ich und Du
 » DVD kaufen
Prince Avalanche
 » DVD kaufen
 » Blu-ray kaufen
Take This Waltz
 » DVD kaufen
 » Blu-ray kaufen
Der Aufsteiger
 » DVD kaufen
Chico & Rita
 » DVD kaufen
West is West
 » DVD kaufen
Submarine
 » DVD kaufen
Angèle und Tony
 » DVD kaufen
Herzensbrecher
 » DVD kaufen
Benda Bilili
 » DVD kaufen
J´ai Tué Ma Mère
 » DVD kaufen
La Danse
 » DVD kaufen
Still Walking
 » DVD kaufen
Fish Tank
 » DVD kaufen
London Nights
 » DVD kaufen
Space Tourists
 » DVD kaufen
Jungs bleiben Jungs
 » DVD kaufen
Troubled Water
 » DVD kaufen
La Première Étoile
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » Blu-ray kaufen

Repertoire
 » DVD kaufen
Kleine Tricks
 » DVD kaufen
Eldorado
 » DVD kaufen
Stilles Chaos
 » DVD kaufen
Die Kunst des negativen Denkens
Nicht dran denken - Non pensarci
 » DVD kaufen
XXY
 » DVD kaufen
Zum Abschied Mozart
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
Maria Bethânia
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen

Film-Archiv
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen

7 JUNGFRAUEN
Ein Film von Alberto Rodríguez
mit Juan Joé Ballesta, Jesús Carroza, Vicente Romero und Alba Rodríguez
Spanien 2005 · 86 Minuten · 35 mm · Dolby Digital SRD
Start mit 30 Kopien in deutscher Fassung
Ab 09. November im Kino!
Jetzt in diesen Kinos zu sehen: www.kino.de
Ein Stadtrand in Andalusien mit glühenden Straßen. Tano, sechzehn und hinter Schloss und Riegel, kommt zur Hochzeit seines Bruders 48 Stunden frei. Er soll sich vorsehen. Doch er will nur eins: Die Freiheit auskosten.
Mit den Jungs vom Viertel, seinem Freund Richi und seiner Freundin Patri jagt er durch die Straßen, die Clubs, zwei Tage und zwei Nächte. Entfesselte, überschäumende Lebenslust trägt ihn wie auf Flügeln - bis er am Abgrund steht ...
1 Million Zuschauer in Spanien!


Bester Darsteller, San Sebastian 2005
Bester Nachwuchsdarsteller, Spanischer Filmpreis 2005


Filmtrailer zum Download
7JungfrauenTrailer.wmv 1:20 min (5,01 MB)


Offizielle Homepage: www.7virgenes.com

Ein fetziger, dreckiger, hinterrücks zärtlicher Streifen über raue Jungs, getrieben von pulsenden Hiphop- und Latin Jazz-Rhythmen Hazes und Julio de la Rosas. Eine urbane Hymne an den Übermut der Jugend und den Schmerz des Erwachsenwerdens!

ANDALUSISCHER GLAUBE
Um SIEBEN JUNGFRAUEN zu spielen,
musst Du zwei Kerzen vor einem Spiegel aufstellen
und Dich 60 Sekunden anstarren, wie bei einem Countdown.
Dein Spiegelbild wird Dir dann die Zukunft voraussagen ...
AM LEBEN BLEIBEN IST ALLES, WAS ZÄHLT -
DIES IST DEIN LETZTES SPIEL!


Erste Pressestimmen
"Tano und sein bester Freund Richi bilden ein denkwürdiges Paar. Sie reproduzieren wieder und wieder die präpotenten Sprachspiele breitbrüstiger Halbstarker, deren Horizont immer darauf zuläuft, wer den Längeren hat. Alle Ausflüge, alle Möglichkeiten von Illusion und Schönheit liegen in der Sprache, in den prahlerisch erzählten Geschichten. Das ungeschönte, eindrucksvolle Porträt einer zerfallenden Welt, der an den Rand Gedrängten. Ein Jungsfilm, in dem Jungs sich langsam klar werden müssen, dass sich ihre Jugendlichkeit nicht endlos zieht und die Welt im Wesentlichen Enttäuschungen für sie bereithält. Sehenswert!"
TIP
"Alberto Rodriguez kennt keine Kompromisse, gönnt weder seinen Figuren noch den Zuschauern ein versöhnliches Happy End, ja nicht einmal den üblichen Funken Hoffnung. Die Kamera hält direkt in die Gesichter, ist energetisch, wild und unterstützt den Erzählrhythmus, der durch die Lebensgier und den Übermut der Jungs angetrieben wird. Nur manchmal ist dieser von HipHop und Latinjazz angeheizte Fluss unterbrochen, verschaffen Zeitraffer- und Slowmotion-Sequenzen eine Atempause. Schonungslos und authentisch!"
KULTURNEWS
"Ein einfühlsames und sensibles Drama ohne falsche Romantik über das Lebensgefühl zwischen Jugendlichsein und Erwachsenwerden. Hinter dem zur Schau gestellten Machismo verbirgt sich die Sehnsucht nach Zärtlichkeit, die als "schwul" verdrängt wird. Dem Traum vom leichten Leben steht die Realtität gegenüber: Es gibt keine Jobs... Besticht durch das prägnante Spiel von Ballesta und Carroza, antreibende Musik, rasante Bilder und eine Erzählweise, in der sich stille Momente und mitreißende Dramatik abwechseln. Ein flirrendes urbanes Jugenddrama, das eine frische Portion Teen Spirit verbreitet!"
CHOICES
"Den beiden Nachwuchskräften Juan José Ballesta und Jésus Carroza gelingt es fabelhaft, in ihren Figuren gleich drei gegensätzliche Charakterzüge zu vereinen: den gewalttätigen Schuft, den grünschnabeligen Lausbuben sowie den fürsorglichen Enkel. Und genau diese Mischung macht es dem Zuschauer verflucht schwer, Position zu beziehen, die tragischen Helden im vom schier unerträglichem Machismo geprägten Milieu entweder vollends ins Herz zu schließen oder aber für ihre Taten zu verurteilen. Kurzzeitig wähnt man sich gar in der CIDADE DE DEUS. Ein eigenwilliger, exemplarischer Blick in eines der vergessenen Viertel westeuropäischer Vorstädte!"
SCHNITT
"Beider Unbekümmertheit verdeckt nur mühsam den Abgrund, über dem Tano schwebt - er flüchtet in die Gegenwart, weil er keine Zukunft hat. Ausgestattet mit einem Engelsgesicht beschreitet er Abwege. Die agile Steady Cam verleiht eine selbstverständliche Natürlichkeit. Sie ist so nahe wie seit der Nouvelle Vague nicht mehr am Geschehen, und nicht nur das Ende erinnert an Godars AUSSER ATEM. Für sechs Goyas nominierter kulturauthentischer Taumel durch die Jugendszene!"
BLICKPUNKT: FILM
"Ein temporeicher, stimmiger Film übers Erwachsenwerden!"
ZITTY
"Rodriguez schaut oft in die bisweilen scheuen Gesichter seiner Helden, enttarnt damit ganz subtil ihren Habitus, das Auslaufmodell eines antiquierten Machismo, eine Pose, die den Jungs aus eigenem Gefühl fast zu verkommen ist, die sie dennoch pflegen und dabei in ihrer verrückten Verspieltheit entlarven. Rodriguez spricht eine ehrliche Sprache, die sich nicht in aufgesetzter Jugendlichkeit spekulativ verrät. Er gehört zu einer neuen Generation von spanischen Filmemachern, denen Wut ganz gut steht, die über soziales Gewissen verfügen und daran erinnern, dass es vieles gibt, was wir nur deshalb nicht wahrhaben, weil wir wegschauen. Das Ende dieses Films, in dem die Jungs ganz bürgerlich von Geborgenheit und einer Wohnung träumen, ist hart - und Tano muss zusehen, was er mit mindestens einer Narbe mehr auf dem Herzen nach diesen heftigen 48 Stunden machen wird. Wir denken an ihn!"
MICHAEL ECKHARDT
"Eine zuckendes Stück Wirklichkeit im Rhythmus eines Rap aflamencao!"
ROLLING STONE
"Atemberaubend fotografiert von Alex Catalán sonnt sich 7 JUNGFRAUEN in den vibrierenden Farben Südspaniens und trumpft mit unglaublichen Schauspielleistungen auf. Die Zärtlichkeit, mit der Rodriguez seinen Figuren begegnet, zeichnet ihn als vielversprechenden Erzähler aus."
TORONTO INT'L FILM FESTIVAL
"Von aufwühlender Schönheit - mit dem Herzen anzuschauen!"
EL CORREO
"Frisch, authentisch und wahrhaftig zum Ausdruck gebrachtes Heute!"
EL MUNDO