Über uns · Kontakt · Impressum· AGB
DVD-Shop
Unsere Filme auf DVD und Blu-ray hier bestellen

Übersicht · Inhalt · Trailer · Interviews · Biografien
Plakat · Background · Besetzung ·  PRESSE-DOWNLOADS
Preview
Oper.

Aktuelle Filme
Mit Siebzehn
 » DVD kaufen
Tangerine L.A.
 » DVD kaufen
Hallohallo!
 » DVD kaufen
National Gallery
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » Blu-ray kaufen
Violette
 » DVD kaufen
 » Blu-ray kaufen
Rosie
 » DVD kaufen
Ich und Du
 » DVD kaufen
Prince Avalanche
 » DVD kaufen
 » Blu-ray kaufen
Take This Waltz
 » DVD kaufen
 » Blu-ray kaufen
Der Aufsteiger
 » DVD kaufen
Chico & Rita
 » DVD kaufen
West is West
 » DVD kaufen
Submarine
 » DVD kaufen
Angèle und Tony
 » DVD kaufen
Herzensbrecher
 » DVD kaufen
Benda Bilili
 » DVD kaufen
J´ai Tué Ma Mère
 » DVD kaufen
La Danse
 » DVD kaufen
Still Walking
 » DVD kaufen
Fish Tank
 » DVD kaufen
London Nights
 » DVD kaufen
Space Tourists
 » DVD kaufen
Jungs bleiben Jungs
 » DVD kaufen
Troubled Water
 » DVD kaufen
La Première Étoile
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » Blu-ray kaufen

Repertoire
 » DVD kaufen
Kleine Tricks
 » DVD kaufen
Eldorado
 » DVD kaufen
Stilles Chaos
 » DVD kaufen
Die Kunst des negativen Denkens
Nicht dran denken - Non pensarci
 » DVD kaufen
XXY
 » DVD kaufen
Zum Abschied Mozart
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
Maria Bethânia
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen

Film-Archiv
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen

GESPRÄCH MIT CLAIRE BOUANICH
Anfänge
Ich spreche oft Synchronrollen von Kindern wie in CHIHIROS REISE und ZEICHEN. Für ZEICHEN, das war schwer, weil ich drei Jahre jünger sein sollte, und ich bin doch schon acht! Dann habe ich mit einer Freundin synchronisiert, die mir sagte, ihre Mutter sucht ein kleines Mädchen für DER SCHMETTERLING. Sie hat mich angerufen und ich kam zum Vorspielen.
Vorspiel
Mang gab mir vier Seiten vom Drehbuch zum Lernen. Ich habe mit meiner Mutter gearbeitet und bin am nächsten Morgen hingegangen. Ich hatte kaum Lampenfieber. Alle anderen waren schon vor mir dran.
Die Geschichte
Meine Mutter hat sie mir vorgelesen und Philippe kam zu mir nach Hause, um sie mir zu erzählen. Die Geschichte ist phantasievoll und bewegend. Das hat mir gefallen!
Michel Serrault
Ich kannte ihn nicht, ich hatte nie einen Film mit ihm gesehen. Danach haben mir Mama und Papa seine Filme gezeigt. Er war von Anfang an lieb zu mir, als wir uns noch gar nicht kannten... Er hat immer Spässe gemacht, vor wir etwas gedreht haben. Oft hat er mich gefragt: Hast Du dich heute schon rasiert? Ich hatte es sehr lustig mit ihm!
Die Dreharbeiten
Wir haben alles von hinten aufgerollt, also im Vercors angefangen und sind dann nach Paris gegangen. Im Vercors war es sehr heiss! Alle waren sehr nett zu mir. Die schwierigste Szene war die mit dem Reh. Auch wenn ihm nichts passiert ist, war das doch eine traurige Szene.
Elsas Charakter
Sie ist rothaarig, hat keine Brille, lange Haare, einen Zahn, der schon wackelt, und sie wohnt in Paris. Sie hat einen starken Charakter! Sie ist vernarrt in Basketball. Sie hat keine Ahnung von Schmetterlingen. Sie gleicht mir etwas, aber ich stelle nicht so viele Fragen wie sie.
Die Fragen
Ich wusste auf alle Fragen die Antwort! Na ja, nicht alle... Ich wusste nicht, was ein Wilderer ist. Aber jetzt weiss ich, das ist jemand, der die Tiere umbringt, um sie zu verkaufen. Ich habe viel gelernt durch den Film.
Philippe Muyl
Er war sehr nett, aber manchmal hat er nur noch an seinen Plan gedacht. Einmal hatte ich Zahnschmerzen und es war ihm völlig gleich... Aber davon abgesehen war er lieb.
Der Film
Ich liebe den ganzen Film! Wenn sie die Fragen stellt, das ist so lustig. Ich kam mit ganz merkwürdigen Gefühlen aus der Vorführung. Es gibt komische und ergreifende Augenblicke... Manchmal hätte ich noch besser sein können, aber sonst ist es gut!
Zukunft
Ich will nicht unbedingt weiter schauspielen. Ich wäre gern Astronom. Ich würde gern die Sterne studieren, die Planeten, die Erde...