Über uns · Kontakt · Datenschutz · Impressum · AGB
DVD-Shop
Unsere Filme auf DVD und Blu-ray hier bestellen

Übersicht · Inhalt · Trailer · Interviews · Biografien
Plakat · Background · Besetzung ·  PRESSE-DOWNLOADS
Aktuelle Filme
 » DVD kaufen
Mit Siebzehn
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
Tangerine L.A.
 » DVD kaufen
Hallohallo!
 » DVD kaufen
National Gallery
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » Blu-ray kaufen
Violette
 » DVD kaufen
 » Blu-ray kaufen
Rosie
 » DVD kaufen
Ich und Du
 » DVD kaufen
Prince Avalanche
 » DVD kaufen
 » Blu-ray kaufen
Take This Waltz
 » DVD kaufen
 » Blu-ray kaufen
Der Aufsteiger
 » DVD kaufen
Chico & Rita
 » DVD kaufen
West is West
 » DVD kaufen
Submarine
 » DVD kaufen
Angèle und Tony
 » DVD kaufen
Herzensbrecher
 » DVD kaufen
Benda Bilili
 » DVD kaufen
J´ai Tué Ma Mère
 » DVD kaufen
La Danse
 » DVD kaufen
Still Walking
 » DVD kaufen
Fish Tank
 » DVD kaufen
London Nights
 » DVD kaufen
Space Tourists
 » DVD kaufen
Jungs bleiben Jungs
 » DVD kaufen
Troubled Water
 » DVD kaufen
La Première Étoile
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » Blu-ray kaufen

Repertoire
 » DVD kaufen
Kleine Tricks
 » DVD kaufen
Eldorado
 » DVD kaufen
Stilles Chaos
 » DVD kaufen
Die Kunst des negativen Denkens
Nicht dran denken - Non pensarci
 » DVD kaufen
XXY
 » DVD kaufen
Zum Abschied Mozart
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
Maria Bethânia
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen

Film-Archiv
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen

"UN COUPLE ÉPATANT beginnt als frühlingsleichte Komödie der Einbildung, CAVALE ist ein harter politischer Thriller, und APRÈS LA VIE könnte man als Melodram bezeichnen oder besser als einen Film noir ohne Ausweg; es ist ein intimer Film über die Liebe und körperliches Leiden." Lucas Belvaux

Un couple épatant - Ein tolles Paar: Die Komödie
Alain (Francois Morel), HiTec-Unternehmer in Grenoble, und die Lehrerin Cécile (Ornella Muti) sind seit zwanzig Jahren ein perfektes Paar. Doch als der befreundete Arzt Georges (Bernard Mazzinghi) ihm eine kleine Operation anrät, glaubt sich der Hyperchonder bereits auf dem Sterbebett - und verheimlicht den bevorstehenden Eingriff seiner Frau, um sie nicht zu ängstigen.
Cécile spürt, dass Alain etwas vor ihr verbirgt, und bittet Pascal, den Mann ihrer Schulkollegin Agnès (Dominique Blanc), Alain zu beschatten. Der Polizist (Gilbert Melki) hat bald heraus, dass da nichts ist. Aber er trifft sich gern mit Cécile - also erfindet er etwas. Alain wiederum merkt, dass ihm ein Mann folgt, der seine Frau trifft. Ein heimlicher Liebhaber? Alain nimmt die Sache in die Hand...
EIN TOLLES PAAR beginnt als romantische Lubitsch-Komödie und steigert sich zu einem wahnwitzigen Verwirrspiel der Intrigen. Die Indizien führen alle zu falschen Schlüssen, bis jeder jeden verdächtigt und Alain in der Zwangsjacke vorgeführt wird...

Cavale - Auf der Flucht: Der Thriller
Nach 15 Jahren gelingt Bruno Le Roux (Lucas Belvaux) die Flucht aus dem Hochsicherheitstrakt. Der Terrorist will noch immer die Massen mit Waffengewalt befreien. Aber die Zeiten haben sich geändert, die Kämpfer seiner revolutionären Volksarmee sind vom Glauben abgefallen. Selbst die geliebte Jeanne (Catherine Frot) führt nun ein bürgerliches Leben als Lehrerin mit Mann und Kind in Grenoble. Auch wenn sie wollte, könnte die ständig Beobachtete nichts für ihn tun...
Bleibt noch Jacquillat (Patrick Deschamps), der örtliche Pate. Aber der lässt ihn abblitzen: Die Jagd auf Bruno gefährdet seine Geschäfte, die Blutspur des Flüchtigen macht ihm Angst. Da trifft der Terrorist auf die süchtige Agnès (Dominique Blanc). Ein Dealer will sie zusammenschlagen, Bruno steht ihr bei und rettet ihr bei einer Überdosis das Leben. Sie bietet ihm Unterschlupf. Haben die Gejagten noch eine Zukunft?
Die atemlose Verfolgungsjagd auf einen maskenwechselnden Terroristen als Charakterstudie eines Mannes, der für idealistische Parolen vom "bewaffneten Widerstand" gnadenlos über Leichen geht und ausgerechnet für eine Süchtige zum Schutzengel wird. AUF DER FLUCHT stellt die peinliche Frage nach der Faszination politischer Gewalt, der Grausamkeit von Welterlösungsillusionen - damals und heute.

Après la vie - Nach dem Leben: Die Tragödie
Niemand weiss, dass Agnès (Dominique Blanc) nur mit Morphium leben kann. Bis auf ihren Mann Pascal (Gilbert Melki). Der Polizist besorgt ihr aus Liebe den Stoff beim örtlichen Paten Jacquillat (Patrick Deschamps) und schaut dafür manchmal weg. Eines Tages bittet ihn eine Schulkollegin von Agnès, ihren Mann Alain (Francois Morel) zu beschatten. Pascal kann nichts entdecken, doch Cécile (Ornella Muti) beginnt ihn zu faszinieren...
Dann beginnt die Jagd auf den Terroristen Le Roux (Lucas Belvaux), das Gleichgewicht bricht zusammen. Jacquillat fürchtet den früheren Kampfgefährten Le Roux und will, dass Pascal ihn tötet. Der weigert sich, also gibt es kein Morphium mehr, Agnès geht vor die Hunde, Pascal schweigt verbissen. Auf der verzweifelten Suche nach einem Schuss trifft Agnès durch Zufall Le Roux. Er rettet ihr das Leben. Wen soll sie opfern - sich oder ihn?
Mit APRÈS LA VIE erreicht die Trilogie ihren leidenschaftlichen Höhepunkt. Beklemmende Nahaufnahmen der Schulterkamera umkreisen zwei bisherige Nebenfiguren und enthüllen ihr düsteres Geheimnis: Agnès, die im ersten Teil auf einer Party farcehaft in Ohnmacht fiel, ist süchtig und ihr Mann Pascal, der zwielichte Polizist, beschafft den Stoff, damit sie nicht leiden muss. Die Charaktere erhalten ungeahnte Tiefe (sensationell: Dominique Blanc als Agnès), der langsame Abstieg in die Hölle entblösst die nackten Gefühle, den wilden Schmerz des entzugleidenden Körpers und den Glutkern der unbedingten Liebe... NACH DEM LEBEN ist kein "Melodram": dieser Teil der Trilogie ist eine aufrichtige Tragödie.