Über uns · Kontakt · Datenschutz · Impressum · AGB
DVD-Shop
Unsere Filme auf DVD und Blu-ray hier bestellen

Übersicht · Inhalt · Trailer · Interviews · Biografien
Plakat · Background · Besetzung ·  PRESSE-DOWNLOADS
Aktuelle Filme
 » DVD kaufen
Mit Siebzehn
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
Tangerine L.A.
 » DVD kaufen
Hallohallo!
 » DVD kaufen
National Gallery
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » Blu-ray kaufen
Violette
 » DVD kaufen
 » Blu-ray kaufen
Rosie
 » DVD kaufen
Ich und Du
 » DVD kaufen
Prince Avalanche
 » DVD kaufen
 » Blu-ray kaufen
Take This Waltz
 » DVD kaufen
 » Blu-ray kaufen
Der Aufsteiger
 » DVD kaufen
Chico & Rita
 » DVD kaufen
West is West
 » DVD kaufen
Submarine
 » DVD kaufen
Angèle und Tony
 » DVD kaufen
Herzensbrecher
 » DVD kaufen
Benda Bilili
 » DVD kaufen
J´ai Tué Ma Mère
 » DVD kaufen
La Danse
 » DVD kaufen
Still Walking
 » DVD kaufen
Fish Tank
 » DVD kaufen
London Nights
 » DVD kaufen
Space Tourists
 » DVD kaufen
Jungs bleiben Jungs
 » DVD kaufen
Troubled Water
 » DVD kaufen
La Première Étoile
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » Blu-ray kaufen

Repertoire
 » DVD kaufen
Kleine Tricks
 » DVD kaufen
Eldorado
 » DVD kaufen
Stilles Chaos
 » DVD kaufen
Die Kunst des negativen Denkens
Nicht dran denken - Non pensarci
 » DVD kaufen
XXY
 » DVD kaufen
Zum Abschied Mozart
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
Maria Bethânia
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen

Film-Archiv
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen

STATEMENT DES REGISSEURS
Eine Theorie über "Die Unsichtbaren"
Ich glaube, dass für die meisten Leute die Hauptfiguren meines Films nicht wirklich existieren. Sie gehören zu einer Wirklichkeit, die nur in Zeitungs-Schlagzeilen stattfindet; einem unerforschten geografischen Niemandsland, das den Angehörigen der Mittelschicht jedes Lands unbekannt ist. Es kann wohl vorkommen, dass wir ein oder zwei Mal die unsichtbare Grenze zu ihrem Territorium überschritten haben, aber wir konnten die Zeichensprache ihrer Mützen und Motorräder nicht entziffern. Es ist leichter, sich einen Reim auf die Angst zu machen, die uns den Kopf senken lässt, wenn sich unsere Blicke zufällig begegnen; es ist leichter, weiter diese kleine Welt zu übersehen, die von unsichtbaren Tanos und Richis bevölkert wird.
Doch sie existieren tatsächlich, und ich würde sagen, es sind eine ganze Menge. Und ... es könnte sein, dass es diese heimlichen Schranken sind, die sie nicht nur unsichtbar machen, als seien sie Luft, sondern auch ein bestimmtes Verhalten auslösen, das zu ihrem Wesen wird. Abweisung provoziert Abweisung, und du kannst mich nur missbilligen, weil ich eben doch existiere! Das ist es, wodurch "die Unsichtbaren" sich ausdrücken ...